ADI-TD Tagung 2017

Leitlinien

S1-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Skabies
Kurzfassung: 013-052k_S1_Skabies-Diagnostik-Therapie_2016-05.pdf
Langfassung: 013-052l_S1_Skabies-Diagnostik-Therapie_2016-05.pdf

Kutane Larva migrans, Diagnostik und Therapie (Creeping Disease)
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-087.html

S2 Leilinie Gonorrhoe bei Erwachsenen und Adoleszenten
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/059-004.html

Kutane Manifestationen der Lyme Borreliose (S1)
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-044.html

S2-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie Staphylococcus aureus bedingter Infektionen der Haut und Schleimhäute
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-038.html

Interdisziplinäre Leitlinie „Kutane Leishmaniose“ (S1)
http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/042-007l_S1__Kutane_und_Mukokutane_Leishmaniasis_Diagnostik_Therapie_2011-06_01.pdf

Leitlinien der DSTIG
http://www.dstig.de/literaturleitlinienlinks/leitlinien.html

Diagnostik und Therapie der Syphilis (abgelaufene Version, neue Version in Arbeit
http://www.dstig.de/images/059-002_S1_Diagnostik_und_Therapie_der_Syphilis_07-2008_06-2012.klein.pdf

Aktuelles

Nächste ADI-TD Tagung
29. - 30. September 2017 in Würzburg

Was ist die ADI-TD ?

Die ADI-TD ist eine Vereinigung von Dermatologen, die sich mit Fragen der Infektiologie beschäftigt. Sie wurde am 13. September 1996 in der Universitäts-Hautklinik Frankfurt/M als Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Infektiologie/ ADI) gegründet und vertritt in Zusammenarbeit mit der Deutschen STI-Gesellschaft und der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft die dermatologische Infektiologie in nationalen und internationalen Gremien. 2006 erfolgte ein Zusammenschluss mit der ebenfalls 1996 gegründeten Society for Dermatology in the Tropics, die nun eine eigenständige Sektion innerhalb der ADI ist. Die ADI wurde in Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Infektiologie und Tropendermatologie (ADI-TD) umbenannt.

Werden Sie Mitglied

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Infektiologie und Tropendermatologie können Ärzte und Wissenschaftler werden, die auf dem Gebiet der dermatologischen Infektiologie tätig sind. Neben Einzelpersonen können auch Gesellschaften, Institute und Firmen als fördernde Mitglieder aufgenommen werden.

Zum Online-Antrag